Derzeit gestaltet sich die Planung für den Sommer in jeglicher Hinsicht extrem schwierig. Davon betroffen ist natürlich auch die Zeltlagerplanung, da sich die geltenden Auflagen schnell ändern können.
Um Sie dennoch immer auf dem aktuellen Stand halten und in unseren derzeitigen Planungsstand involvieren zu können, finden Sie nachfolgend alle entsprechenden Informationen im Hinblick auf Corona und die Durchführung eines Zeltlagers.

Um einen besseren Überblick und eine hohe Transparenz gewährleisten zu können, stellt die unten dargestellte Ampel die derzeitige Einschätzung dar, inwiefern ein Zeltlager in diesem Jahr möglich ist. Bitte beachten Sie, dass es hierbei um eine Momentaufnahme handelt und sich der Status jederzeit ändern kann.

Prozess zur Entscheidungsfindung:

  1. Voraussetzung: Die Durchführung eines Zeltlagers muss rechtlich erlaubt sein.
  2. Voraussetzung: Die bekannten Parameter (Inzidenz, R-Wert etc.) lassen unserer Ansicht nach die Durchführung eines Zeltlagers zu.
  3. Voraussetzung: Wir fühlen uns sicher bei der Durchführung eines Zeltlagers und schätzen den Aufwand als verhältnismäßig ein. Dazu gehört, dass die Verhaltensregeln das "Lagerleben" nicht in übermäßigem Maße beeinträchtigen.


(Stand: 08. April 2021)

Status Rot:

  1. Ein Zeltlager ist derzeit rechtlich nicht erlaubt.
  2. Hoher Inzidenzwert in unserer Region und im Sauerland.
  3. Wir möchten unter diesen Bedingungen nicht die Verantwortung für die Durchführung eines Zeltlagers übernehmen.

Eine richtungsweisende Entscheidung gibt es Ende Mai. Zu dem Zeitpunkt wird es entweder eine definitive Absage oder eine vorbehaltliche Zusage geben (mit der Option auf eine kurzfristige Absage, wenn sich die Situation dementsprechend verändert).

Neben den bekannten Verhaltensregeln erarbeiten wir derzeit ein umfassendes Hygienekonzept in Absprache mit den Gesundheitsämtern. Dieses wird allen Eltern im Vorfeld zur Verfügung gestellt.

Auch wenn das Zeltlager im Sauerland möglich sein wird, wir aber auf Fahrten in Schwimmbäder etc. verzichten müssen, wird das Zeltlager eine Dauer von 14 Tagen haben.

Nach derzeitiger Einschätzung sind Schnell- und Selbsttests wahrscheinlich notwendig, näheres dazu wird im Hygienekonzept beschrieben.

Ob externe Fahrten stattfinden können ist von den dann geltenden Auflagen sowie den Regelungen der Anbieter abhängig.

Inwieweit dies möglich ist, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beurteilt werden. Aktuell wird dazu ein entsprechendes Hygienekonzept entwickelt.

Zum jetzigen Zeitpunkt können wir mit hoher Wahrscheinlichkeit sagen, dass Überfäller in diesem Jahr nicht möglich sind.

Bei einer Absage des Zeltlagers unsererseits werden bereits getätigte Zahlungen selbstverständlich vollständig erstattet.

Bei kurzfristigen Absagen Ihrerseits werden wir ebenfalls bereits getätigte Zahlungen vollständig erstatten. Bitte seien Sie jedoch fair und berücksichtigen Sie auch unsere Planungssicherheit, die sich auf konkrete Teilnehmerzahlen stützt.

Wir hoffen ein Ersatzprogramm in Mesum anbieten zu können. Allerdings müssen wir uns die Entscheidung vorbehaltlich der dann geltenden Regelungen offen halten.

Sofern Ihre Frage oben nicht beantworten werden konnte, haben Sie hier die Möglichkeit, Ihre Frage zu hinterlassen. Die Eingabe Ihres Namens und Ihrer E-Mail-Adresse ist dabei optional, sodass auch eine anonyme Kontaktaufnahme gewährleistet wird. Wir werden uns entweder direkt mit Ihnen in Verbindung setzen oder die Frage oben aufnehmen.